Prof. Dr. Barbara Vetter

Suche


Barbara Vetter

Institut für Philosophie
der Universität Erlangen-Nürnberg
Bismarckstr. 1
91054 Erlangen

Raum: A 4A1
Sprechstunde: Do 13-14 Uhr n.V. per Mail

Tel. +49 9131 85-29347
Fax +49 9131 85-24035
E-Mail: barbara.vetter@fau.de

 

Forschungschwerpunkte

  • die Metaphysik von Modalität, Dispositionen und Naturgesetzen
  • in der Sprachphilosophie: modale Ausdrücke; die Interaktion zwischen Philosophie und Sprachwissenschaft
  • in der Handlungs- und Erkenntnistheorie: Fähigkeiten
  • historisch: die Philosophie des Aristoteles

 

Curriculum vitae

  • Studium der Philosophie, Germanistik und griechischen Philologie an der FAU 2001-2003 und der Philosophie an der Universität Oxford 2003-2006.
  • 2006 BPhil in Philosophie, Universität Oxford
  • 2010 DPhil in Philosophie, Universität Oxford
  • 2010 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Universität Duisburg-Essen (April-Oktober)
  • 2010-2016 Juniorprofessorin für theoretische Philosophie an der Humboldt-Universität zu Berlin
  • 2015 Stegmüller-Preis der Gesellschaft für analytische Philosophie (GAP)
  • ab 2016 Professorin an der FAU

 

Publikationen


Bücher

  1. (Hrsg., mit S. Schmid:) Dispositionen. Texte aus der zeitgenössischen Debatte. Berlin: Suhrkamp 2014.
  2. Potentiality: From dispositions to modality. Oxford: Oxford University Press 2015.

Aufsätze

  1. „Recent Work: Modality without possible worlds.” Analysis 71 (2011): 742-754.
  2. „On linking dispositions and which conditionals?” Mind 120 (2012): 1173-1189.
  3. (mit R. Jaster:) „Dispositionen in der Metaphysik der Wissenschaften.” Zeitschrift für philosophische Forschung 66 (2012): 429-447.
  4. „Aktive Vermögen und Handlungskausalität. Kommentar zu Erasmus Mayrs Understanding  Human  Agency.”  Zeitschrift  für  philosophische  Forschung  67  (2013): 137-142.
  5. „Multi-Track Dispositions.” The Philosophical Quarterly 63 (2013): 330-352.
  6. Can without possible worlds. Semantics for anti-Humeans.” Philosophers’ Imprint 13 (2013): 1-27.
  7. „Dispositions without Conditionals.” Mind 123 (2014):129-156.
  8. (mit  Emanuel  Viebahn:)  „How  Many  Meanings  for  May?  The  Case  for  Modal Polysemy“, erscheint in Philosopher‘s Imprint.
  9. „Williamsonian Modal Epistemology, Possibility-Based“, erscheint in Canadian Journal of Philosophy.

Sonstiges (Auswahl)

  1. „Dispositionen”. Interview in Information Philosophie 2/2014: 42-53.
  2. „Précis zu Potentiality: From Dispositions to Modality“ und „Repliken“ für ein Buchsymposium in der Zeitschrift für philosophische Forschung 69 (2015): 391-395 und 408-412.
  3. (mit Jakob Schieder:) „Essenzen“, erscheint im Handbuch Metaphysik, hrsg. von Markus Schrenk, Metzler: