Prof. em. Dr. Christian Thiel - Curriculum vitae

Suche


  • 1937 geboren in Neusalz/Oder

  • 1956-1965 Studium von Philosophie, Mathematik, Psychologie und Soziologie an der Friedrich-Alexander-Universität Erlangen (später: Erlangen-Nürnberg), sowie an der Akademie der Bildenden Künste München (dort zugleich Gasthörer an der Ludwig-Maximilians-Universität)

  • 1962 Doktorandenstipendium der Fritz-Thyssen-Stiftung

  • 1965 Promotion „summa cum laude“ zum Dr. phil. (Dissertation: Sinn und Bedeutung in der Logik Gottlob Freges; Referent Rudolf Zocher, Korreferent Paul Lorenzen)

  • Wissenschaftlicher Assistent am Staatswissenschaftlichen Seminar der Universität Erlangen-Nürnberg (Soziologie).

  • anschließend Habilitandenstipendium der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft

  • 1966 Postdoctoral Fellow an der University of Texas at Austin

  • 1967 Assistant Professor am Department of Philosophy der University of Texas at Austin

  • 1967 Wissenschaftlicher Assistent am Philosophischen Seminar der Universität Erlangen-Nürnberg (Herbst)

  • 1970 Habilitation für Philosophie an der Philosophischen Fakultät der Universität Erlangen-Nürnberg

  • 1970 Lehrstuhlvertretung an der Universität Konstanz (Sommersemester)

  • 1970-1971 Lehrstuhlvertretung an der Christian-Albrechts-Universität Kiel (Wintersemester)

  • 1971 Ernennung zum Wissenschaftlichen Rat am Institut für Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg

  • 1972 Berufung auf den neu geschaffenen Lehrstuhl für Philosophie und Wissenschaftstheorie an der RWTH Aachen

  • 1974 Prodekan der Philosophischen Fakultät an der RWTH Aachen

  • 1975 Dekan der Philosophischen Fakultät an der RWTH Aachen

  • 1982 Berufung auf den Lehrstuhl II für Philosophie an der Universität Erlangen-Nürnberg und Bestellung zum geschäftsführenden Vorstand des Interdisziplinären Instituts für Wissenschaftstheorie und Wissenschaftsgeschichte

  • 1993 Membre correspondant der Académie Internationale de Philosophie des Sciences (Sitz: Brüssel)

  • 1997 Membre titulaire der Académie Internationale de Philosophie des Sciences

  • 2000 Mitglied der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina

  • 2000 Studiendekan der Philos. Fakultät I der FAU (WS 2000/01–SS 2002)

  • 2005 Ende September: Emeritierung

  • 2005-2008 Vice-Président der Académie Internationale de Philosophie des Sciences; 2012 Membre émérite